Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Rosidal® sys

Kurzzug-Kompressionssystem

Anwendungsbereiche

  • zur Therapie des Ulcus cruris venosum

Eigenschaften

  • effektiv und wirtschaftlich durch Wiederverwendbarkeit der Polster- und Kompressionsbinden (Rosidal soft und Rosidal K)
  • verbrauchsfertig und handlich im Set kombiniert

Hinweise

  • Rosidal soft und Rosidal K bis zu 50-mal waschbar bei 95° C
  • System kann bis zu 7 Tage kontinuierlich getragen werden (hoher Kompressionsdruck wird aufrechterhalten – wissenschaftlich belegt durch Prof. Dr. M. Jünger)

Komprimieren mit System

Aufwändiges Zusammenstellen von Einzelkomponenten bremst die Effizienz. Daher empfiehlt sich das Kompressionssystem Rosidal sys mit seinen sinnvoll aufeinander abgestimmten Komponenten in hoher, dauerhafter Qualität. Das handlich in einem Set kombinierte System enthält alle medizinischen Bestandteile, die für eine gute Kompressionstherapie erforderlich sind. 

Das Kurzzug-Kompressionssystem ermöglicht die effektive Behandlung des Ulcus cruris venosum. Die geringe Nachgiebigkeit des Gewebes (Stiffness) führt zu einer raschen Entstauung der betroffenen Extremität. Rosidal sys bleibt während der Akutphase Tag und Nacht am Bein — bis zu sieben Tage lang. Das Produkt zeichnet sich durch besonders hautverträgliche Bestandteile aus.

Die Wundauflage, zum Beispiel aus unserem Suprasorb-Sortiment, kann phasengerecht hinzugefügt werden, so dass die Wunde optimal versorgt wird. Die Verbandwechsel lassen sich für jeden Patienten individuell durchführen.

Therapiesicherheit im Set

Das Rosidal sys Set ist gebrauchsfertig und in der Langzeittherapie besonders effektiv sowie kostengünstig. Denn aufgrund der Wiederverwendbarkeit von Polster- und Kompressionsbinden ergibt sich ein hoher Kostenvorteil gegenüber Einmalprodukten. Sowohl der Polsterverband Rosidal soft als auch die Kurzzugbinde Rosidal K sind bis zu 50-mal waschbar. Des Weiteren spart die Systemlösung Zeit in der Anwendung und bringt zusätzlich hohe Therapiesicherheit mit sich. Das aufwändige Verwalten einzelner Produkte entfällt zudem.

Produktzusammensetzung

Das Rosidal sys Set enthält folgende Bestandteile:

Bestellinformationen

Rosidal® sys

REFPZNVE (Stk.)
16984008499711/4

Rosidal® sys Bestandteile

Alle Komponenten sind einzeln nachbestellbar (außer mit * gekennzeichnete).
Set-BestandteileGrößeREFPZNInhalt
tg® Schlauchverband
Hautschutz unter dem entstauenden
Kompressionsverband
Größe 724005010203061x
Rosidal® soft Binde
Polster unter dem Kompressionsverband
zur gleichmäßigen Druckverteilung
sowie zur Verhinderung von
Abschnürungen, Druckstellen und Rutschen des Verbandes
10 cm x 2 m x 0,2 cm13016
00849988 4x
Rosidal® K Binde
Kräftig komprimierende Kurzzugbinde
8 cm x 5 m22201008859782x
10 cm x 5 m2220208859842x
Porofix®
Fixierung der Bindenenden
2,5 cm x 5 m343113277038 1x
Mollelast® haft Binde
Fixierung der Polsterung
8 cm x 20 m3007012800591x
Patienteninformation*1x

Publikationen zum Produkt

LEG ULCER PROJECT: Results of implementation phase in Portugal - use of short stretch Rosidal K...

Author: Furtado, K., Pina, E., Franks, P., Moffatt, C. Citation: Lecture. European Wound Management Association (EWMA) Pisa/I, 22 -24 June 2003. Type: Clinical trial Main Products: Rosidal® sys Bestandteile Supporting Products: Summary:

Documents:

Improvement of the management of venous leg ulcer patients by clinical pathways.

Author: Polignano, R., Andriessen, A., Abel, M., Zimpfer, F. Citation: Poster. 2nd World Union of Wound Healing Societies Meeting, Paris, 8.-13. July 2004.
and
Lecture. Joint meeting between European Tissue Repair Society (ETRS), European Wound Management Association (EWMA) and German Society for wound healing and wound care (DGfW), Stuttgart/D, 14-17 September 2005. ZfW Journal of Woundhealing (2005) Sonderheft 2.
and
Lecture. European Wound Management Association (EWMA) Prag/CZ, 18 -20 May 2006.
Type: Clinical trial Main Products: Rosidal® sys Bestandteile Supporting Products: Summary:

Documents:

Aktuelle pharmakoökonomische Aspekte zur Therapie des Ulcus cruris - ein Überblick - Current...

Author: Augustin, M. Citation: Lecture. L&R Symposium "Die chronische Wunde - Konditionieren und heilen". 23. Sept. 2004. Annual congress of the German Society for wound healing and wound care (DGfW), Weimar, 23. - 24. Sept. 2004.
and
Lecture. L&R Symposium Ulcus cruris - Eine Bestandsaufnahme. 46. Annual congress of the German Society of phlebology (DGP), Recklinghausen/D, 22.-25. Sept. 2004.
Type: Economic analysis Main Products: Rosidal® sys Bestandteile Supporting Products: Suprasorb range Summary:

Documents: Zu diesem Eintrag haben wir keine Dokumente in der Datenbank