Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Suprasorb® H Hydrokolloid-Verband

Dünn und flexibel für ein feuchtes Wundheilungsmilieu

Zur Merkliste hinzufügen

  • mittel exsudierende Wunden (Suprasorb H standard, sacrum, border)
  • schwach exsudierende Wunden (Suprasorb H dünn)
  • oberflächliche Wunden
  • nicht infizierte Wunden
  • Ulcera verschiedener Genese
  • Verbrennungen 2. Grades
  • Spalthautentnahmestellen
  • postoperative Wunden

Downloads

Unsere Broschüren als PDF-Datei können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.

Hier direkt zu den Downloads

Suprasorb H schafft ein feuchtes Wundmilieu bei schwach bis mittel exsudierenden Wunden und unterstützt so zuverlässig die Wundheilung.

Eine saugfähige Hydrokolloidschicht, die auf einer Polyurethanfolie aufgetragen ist, quillt beim Kontakt mit der Wunde zu einem Gel auf, in dem Exsudat und Gewebetrümmer gebunden werden. Durch die Gelbildung passt sich der Verband der Wundstruktur an. Suprasorb H ist besonders dünn und flexibel in allen Ausführungen. Seine guten Hafteigenschaften machen ihn einfach und sicher in der Anwendung. Da der Verband sowohl bakterien- als auch flüssigkeitsabweisend ist, kann sich der Patient problemlos waschen und duschen. Speziell zur Versorgung des Diabetischen Fußsyndroms gibt es Suprasorb H dünn in der Größe 5 x 5 cm.

  1. bei Exsudataufnahme quillt das Hydrokolloid und bildet ein Gel, das Exsudat und Gewebetrümmer bindet
  2. bakterien- und flüssigkeitsabweisend
  3. überschüssiges Exsudat verdunstet

Verbandwechselintervall

Wird durch den behandelnden Arzt je nach Wundzustand, Exsudationsgrad und möglichem Primärverband festgelegt, spätestens nach 5-7 Tagen. Bei ausgeprägter Blasenbildung über die Wundfläche hinaus muss der Verband gewechselt werden.


Ausführungen

  • standard
  • dünn
  • sacrum
  • border

Bestellinformationen

Suprasorb® H Hydrokolloid-Verband

Abmessungen (cm)REFPZNVE (Stück)
standard
10 x 10121912074025528/528
15 x 1520401004326795/50
20 x 2020402004328285/50
dünn
5 x 5204240022665510/1650
5 x 10121910074025178/384
5 x 20204110043284010/250
10 x 10121911074025238/576
15 x 1520413004328635/50
20 x 2020414004328865/50
sacrum
14 x 1620430004329005/200
border
14 x 1420420004328925/200

Publikationen zum Produkt

Clinical efficiency of a hydrocolloid wound dressing in the treatment of severe burns in children.

Author: Baindurashvili, A., Brazol, M., Mitrofanova, E., Tsvetaev, E., Melnikov, M. Citation: Poster. European Wound Management Association (EWMA) Lisbon/P, 14 - 16 May 2008. EWMA Journal Supplement (2008) 8 (2): 179. Type: Clinical trial Main Products: Suprasorb® H Supporting Products: Summary: Suprasorb H is effective in the treatment of children with surface burns II and in the treatment of deep burns IIIA-IIID.

Documents:

Total treatment approach of a diabetic patient with trophic ulcers - a case study

Author: Begma, A.N. Citation: Abstract. European Wound Management Association (EWMA) Copenhagen/DK, 15.-17. May 2013. EWMA Journal supplement (2013) 13 (1): 207 Type: Case series reports Main Products: Suprasorb® H Supporting Products: Summary: Case study of 68-year-old female patient suffering from diabetes type 1 and a history of cerebral vascular accident. Worsening ulcer on her anterolateral right leg since 2010. A hydrogel was applied on the black necrosis and an alginate covered the rest of the ulcer. A film was used as a secondary dressing. Dressing changes were every two days. After 9 days slough had reduced to 28% of the ulcer surface. Complete wound bed preparation achieved after three weeks.

Documents:

The after care of medical tattoos

Author: Kuijper-Kuip, E. Citation: Abstract. European Wound Management Association (EWMA) Copenhagen/DK, 15.-17. May 2013. EWMA Journal supplement (2013) 13 (1): 255 Type: Case series reports Main Products: Suprasorb® H Supporting Products: Summary: Over the past 5 years, the author performed 280 medical tattoos of which n=232 were areolas with n=28 on both breasts. Standard care: A thin hydrocolloid (Suprasorb H or Suprasorb F) covered with a film dressing, left in place between 5 and 7 days. No infections were reported and in n=4 the dressing had to be changed. Patients reported the dressing to be comfortable and were allowed to shower with the dressing in place.

Documents: