Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Suprasorb® P

PU-Schaumverband

Anwendungsbereiche

  • mittel exsudierende Wunden
  • oberflächliche Wunden
  • nicht infizierte Wunden
  • in allen Phasen der Wundheilung, z. B.:
    • Dekubiti und andere Ulcera
    • Verbrennungen 2. Grades
    • Spalthautentnahmestellen
    • Postoperative Wunden

Eigenschaften

  • sehr gute Wundheilung durch zuverlässiges Exsudatmanagement
  • hoher Tragekomfort durch weiche und anschmiegsame Struktur
  • leichte Beurteilung des Wundexsudats
  • bakterien- und flüssigkeitsabweisende PU-Membran*
  • erhält ein feuchtes Wundheilungsmilieu und fördert so die natürliche Heilung

* Suprasorb® P non-adhesive

Hinweise

Verbandwechselintervall:

  • Wird durch den behandelnden Arzt je nach Wundzustand, Exsudationsgrad und Sekundärverband festgelegt, spätestens nach 5-7 Tagen. Sobald die Verfärbung den Wundrand erreicht, ist der Verband zu wechseln.
  • Suprasorb® P kann als Sekundärverband bei infektgefährdeten Wunden im Rahmen der regulären antimikrobiellen Therapie verwendet werden.
  • Im trockenen Zustand ist Suprasorb® P leicht auf die individuelle Wundgröße zuschneidbar. Der Verband sollte die Wundränder um ca. 2 cm überlappen.

Downloads

Unsere Broschüren als PDF-Datei können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.

Hier direkt zu den Downloads

Themen

    Suprasorb® P saugt Wundexsudat schnell und sicher auf, denn der feinporige PU-Schaum entfaltet direkt am Wundgrund eine sehr gute Kapillarwirkung.

    Das Material passt sich dem Wundgrund an. Die besondere Oberflächenbeschaffenheit der Wundkontaktschicht von Suprasorb® P - dem Allrounder in der Wundversorgung - ist sanft zu leicht verletzlichen Oberflächen wie zu heilenden Wunden. Die semipermeable PU-Trägerschicht sorgt für das ideale feuchte Wundmilieu. Auch nach Flüssigkeitsaufnahme bleibt der Verband formstabil. Er ist bakterien- und wasserdicht*.

    Suprasorb® P ist leicht zu applizieren, weich und angenehm zu tragen. Suprasorb® P gibt es in drei Ausführungen: nicht klebend, selbstklebend und sacrum. Die selbstklebende Version ist zusätzlich mit einem hautfreundlichen Kleberand ausgestattet.

    * Suprasorb® P non-adhesive

      Bestellinformationen

      Suprasorb® P

      steril, einzeln eingesiegelt
      Abmessungen (cm)REFPZNVE (Stück)
      selbstklebend
      7.5 x 7.5121907074023688/80
      10 x 10121906074023518/80
      15 x 1531262094420764/40
      15 x 2031263094420824/40
      nicht klebend
      5 x 531311094420998/96
      7.5 x 7.5121904074022918/96
      10 x 10121905074023458/96
      10 x 12123464006782458/80
      15 x 1531264094421074/40
      15 x 2031265094421134/40
      sacrum, selbstklebend
      18 x 20.531266094421364/40

      Publikationen zum Produkt

      Publikationen zu diesem Produkt finden Sie in unserer Publikationssuche
      Zur Publikationssuche

       
      13

      Phil Davies, Marc Rippon: “Comparison of foam and hydrocolloid dressings in the management of wounds: a review of the published literature”, World wide wounds (2010)

       
      25

      Michael Schmitz: “Haptiktest Suprasorb P WCL” ASS GmbH, Bocholt, data on file (2012)

       
      26

      Bernhard Lange-Asschenfeldt, Annette Schätzle, Christiane Zell, Gabriele Stern, Ulrike Wagner, Reinhard Schaupp, Martin Abel: “Evaluation of ergonomic aspects in the daily routine of a new foam with a wound contact layer” (2013) EWMA 2013 Copenhagen; WundDach 2013 Friedrichshafen (Poster)